Berichte

Alexander Niemela mit tollem 800m Rennen

Einen Tag nach seinem mäßigen Auftritt bei der Laufgala in Pfungstadt über 800 Meter in 1:56,34 Minuten, hat sich Alexander Niemela rehabilitiert. Bei den Süddeutschen U23-Meisterschaften in Frankfurt hat der 21-jährige vom TV Bissingen die Bronzemedaille gewonnen. Und das in einer Zeit von 1:53,61 Minuten, die ihn selbst erstaunt hatte. „Ich wollte nach dem schlechten Rennen vom Vortag eigentlich gar nicht starten, denn ich fühlte mich platt und dachte, da kommt eh nichts Gutes heraus“, analysierte ein sichtlich zufriedener Niemela. Gelohnt hat es sich für den Läufer der LG Teck auch deswegen, weil er die Norm für die Deutschen U23-Meisterschaften im Juli in Wattenscheid von 1:54,00 Minuten unterbieten konnte.
Die Temperaturen um die 37 Grad waren für die Laufwettbewerbe nicht gerade ideal. Untypisch für ein Meisterschaftsrennen haben Maximilian Berger (TUS Bad Aibling) und Jonas Babinsky (LG Main-Spessart) von Anfang an ein hohes Tempo eingeschlagen. Alexander Niemela lief die ersten 400 Meter mit etwas Abstand an dritter Position. Auf der zweiten Stadionrunde lief der Ochsenwanger immer mehr an die Führenden heran, doch in einem spannenden Schlussspurt konnten Berger (1:52,75) und Babinsky (1:52,78) den Angriff von Niemela abwehren.
Für die LG Teck gab es bei diesen Meisterschaften weitere Medaillen. Neben der U23 ging es auch für die U16 um die Süddeutschen Titelvergaben. Im Hammerwerfen der M14 gewann Lukas Melzer mit 33,97 Metern vor Johannes Michel (LV Merzig/31,17) seinen ersten Titel. Im Diskuswerfen reichte es für den Kirchheimer mit 36,24 Metern zum 2. Platz hinter Henry von Haniel (LAG Mittlere Isar/41,73). Im Hochsprung der M14 schaffte Sören Butter gleich im ersten Versuch die Anfangshöhe von 1,55 Metern, scheiterte dann aber an der nächsten Höhe bei 1,60 Meter. Mit dieser Höhe hätte der Weilheimer, der mit dem 9. Platz nicht ganz zufrieden war, seine Bestleistung egalisiert. Es siegte Henri Schäfer (TSV Ottobrunn) mit 1,71 Meter vor Finn Hauk (LAZ Würzburg) mit 1,68 Meter.