Berichte

Baden-Württembergische Jugendmeisterschaften 2022 Walldorf

Die Silbermedaille funkelte schon fast golden. Am Ende fehlten 21 Zentimeter zum Sieg. Doch Maike Renke von der LG Teck hat ihr Ziel, bei den Landesmeisterschaften im Hammerwerfen der U20 eine Medaille zu gewinnen, erreicht. Wichtig für´s Selbstvertrauen war, dass gleich der erste Wurf auf 45,79 Meter ging. Mit dieser Weite führte die 18-jährige Weilheimerin bis zum 3. Durchgang. Dann übernahm die Mitfavoritin Gioia Mazza (VfL Waiblingen) mit 47,48 Metern die Führung. Nach vier Ungültigen in Folge konterte Renke im letzten Versuch, in dem sie die 4-Kilo-Kugel auf 47,27 Meter segeln ließ.
Konstante Würfe in Serie liefert in dieser Saison Vereinskameradin Hannah Melzer, die bei der weiblichen U18 ihre größte Konkurrentin Luise Herrmann (VfL Sindelfingen) bezwingen konnte. Damit war der Weg frei zum Baden-Württembergischen Titel-Sieg mit 55,62m. Herrmann holte Silber mit 53,56 Metern. Im Diskuswerfen (30,88 Meter) und im Kugelstoßen (12,09 Meter) blieb Hannah Melzer im Bereich ihrer Möglichkeiten und kam auf die Plätze fünf und sieben.
Die dritte Medaille für die LG Teck gewann Celine Kubowski im Speerwerfen der weiblichen U18 mit 41,23 Metern. Die 16-Jährige steigerte sich kontinuierlich, konnte aber die große Favoritin Leni Schmid (SSV Ulm), die gleich vier Würfe über 44 Meter setzte und mit 44,64 Metern Gold holte, nicht gefährden. Mit dem Vize-Titel hat Kubowski die Erwartungen und Vorgaben von Trainer Ralf Mutschler voll umsetzen können.