Berichte

Marlene und Julia Fritz Deutsche Staffelmeister

Am vorvergangenen Wochenende fanden in Schmiedeberg im Erzgebirge die Deutschen Staffelmeisterschaften der Orientierungsläufer statt.

 

2022-05-07-DM-Staffel-D15-18-PodestAA.JPG

Von der LG Teck gingen mit Julia und Marlene Fritz zwei jugendliche Läufer an den Start. 

Den Vogel schoss die Staffel der jungen Damen in der Klasse D15-18 ab. Julia und Marlene Fritz hatten Louisa Kollenbach aus Helsa als Dritte für ihre Staffel gefunden. Sie hatten sich auf die Staffelmeisterschaft sehr gefreut, sich allerdings im Vorfeld nicht viel ausgerechnet. Auf Anregung ihres Betreuers im Bundeskader tauschten sie die Positionen in der Staffel. Julia war seither mit ihrem Kampfesmut auf der letzten Strecke eine Bank gewesen, Marlene konnte sich im Getümmel des Massenstarts am besten konzentrieren. Dieses Mal lief Julia den Start und Marlene den Schluss, Louisa übernahm die zweite Strecke. Julia kam als erste auf die Sichtstrecke und konnte die Position auch auf der Schlussrunde halten. Sie schickte Louisa mit ca. 20 sec Vorsprung auf die zweite Strecke. Nach ihr wechselte die Mannschaft aus Preetz, 7 min später die Mannschaft von Robotron Dresden. Louisa lief ein gutes Rennen. Die Staffel von Robotron Dresden hatte ihre stärkste Läuferin auf dem zweiten Abschnitt und wechselte 30 sec vor den OL-Team Filder-Damen. Auf der Schlussstrecke lief Marlene die stärkste Zeit von allen Staffeln. Sie wurde im Schlussspurt von Julia und Louisa jubelnd ins Ziel begleitet. Durch ihre starken Leistungen auf allen Abschnitten, auf denen jede alles gab, konnten sich Julia und Marlene mit Louisa ihren Traum vom Staffel-Gold bei den Deutschen Meisterschaften erfüllen. Zweite wurde Robotron Dresden und Dritte Post SV Dresden.

Beim Sprint zur Deutschen Parktour in Glashütte am Freitag Abend holten sich die LG-Teck-Läuferinnen Marlene und Julia Fritz die Plätze 1 und 2 in der WU18, Kristine Fritz gewann die W55, Michael Bohsmann die M60.