Berichte

17 Hundertstelsekunden fehlten zu Gold

Zwei Athleten der LG traten bei den Süddeutschen Meisterschaften der U23 und U16 in Frankfurt erfolgreich an. Beide Teilnehmer der LG Teck sicherten sich bei den kurzfristig angesetzten Meisterschaften jeweils ein Silbermedaille.

Über 800 Meter der U23 war es für den 20-jährigen Alexander Niemela (LG Teck) ein hartes Stück Arbeit, sich einen Podestplatz zu erkämpfen, denn die schnellsten Vier lagen im Ziel gerade einmal 75 Hundertstelsekunden auseinander. Emil Meggle (LAC Freiburg) machte von Anfang an richtig Dampf und führte das Feld über eine Runde an. Niemela hielt sich an dritter Position, übernahm dann aber nach 600 Metern die Führung. Fast sah es so aus, als würde Niemela gewinnen. Doch kurz vor der Ziellinie konterte der Freiburger und entschied das Rennen in 1:53,28 Minuten um 17 Hundertstel für sich.

Für Hannah Melzer (LG Teck) verliefen alle drei Wettbewerbe, bei denen sie angetreten war, nach Plan. In ihrer Spezialdisziplin Hammerwerfen zeigte die 15-jährige Kirchheimerin konstant gute Würfe. Der weiteste landete bei 51,13 Metern, damit wurde die Vizemeisterschaft hinter Johanna Marrwitz (Eintracht Frankfurt/53,44) gesichert. Im Kugelstoßen belegte sie mit persönlicher Bestleistung von 11,84 Meter den vierten Platz. Zudem wurde sie mit 32,00 Meter im Diskuswerfen Fünfte.