Berichte

9.09.2020/ 26.09.2020 Erfurt/ Waiblingen

Erfolgreiche Werfer in Erfurt und Waiblingen

Erfurt: Bei den deutschen Meisterschaften Im Rasenkraftsport erwischte Hannah Melzer von der LG Teck einen Sahnetag. In der ihrer ersten Disziplin erreichte die A-Schülerin mit dem 3 kg schweren Stein eine persönliche Bestleistung von 11,87m uns sicherte sich den ersten deutschen Meistertitel vor Pia Stern (TV Deggendorf/ 10,21m). Mit dem Gewicht folgte eine erneute Topleistung mit 23,81 m. Hier siegte sie vor Annalisa Körner (TV Langenbrand/ 20.10m). Durch Ihre 40,87m mit dem 3 kg Hammer konnte sie sich im 3-Kampf mit der deutschen Jahresbestleistung von 2587 Punkten den dritten Titel an diesem Tag sichern.


Ihr Bruder Lukas Melzer wollte seiner Schwester in nichts nachstehen und gewann in Erfurt ebenfalls drei deutsche Meistertitel. Mit drei persönlichen Bestleistungen konnte er sich gegenüber der Konkurrenz gut behaupten. Den 4 kg schweren Hammer ließ er auf 23,17m fliegen und auch das 1 kg schwerere Gewicht landet bei guten 12,70m. Auch im letzen Wettbewerb ließ er sich nicht mehr von seinem Weg abbringen und so konnte er sich mit dem Stein und 6,64m den zweiten Titel sichern und wurde im 3-Kampf und 1423 Punkten mit dem dritten deutschen Meistertitel belohnt.


Waiblingen: Eine Woche später traten dann mit Mia sigel, Lukas und Hannah Melzer, sowie Ralf und Leni Mutschler gleich 5 Athleten bei den Landesmeisterschaften in Waiblingen an. Bei nasskalten Schmudelwetter waren gute Leistungen nicht zu erwarten. Unser Senior Ralf Mutschler erwischte einen angebrochenen Tag. Gleich in der ersten Disziplin im Hammerwurf musste er sich mit 26,00m begnügen. Zwar konnte er sich mit 9,99m im Gewichtswurf den Titel sichern, blieb aber über 3m hinter seiner Bestleistung. Trotz schwachen 5,36m mit dem Stein, konnte er sich den Titel im 3-Kampf mit 1251 Punkten sichern. Lukas Melzer gewann alle drei Titel wie in der Woche zuvor in Erfurt, aber in allen Disziplinen blieb er knapp unter seinen Bestleistungen. Hannah Melzer sicherte sich wie Erfurt alle Titel bei den A-Schülerinnen. Mia Sigel lieferte sich einen engen Zweikampf gegen Lisa Engel (LAT Schurwald). In allen drei Disziplinen blieb sie kanpp vor Lisa Engel, sodass sie am Ende mit 1985 Punkten gegenüber 1824 Punkten auch die wichtige Dreikampfwertung für sich entscheiden konnte.
Leni Mutschler trat bei den C-Schülerinnen an und hatte mit Inga Ißler eine harte Konkurrentin. Mit dem Gewicht sicherte sie sich den Titel mit einer PB von 9,59 Metern. Beim Steinstoßen wurde es dann sehr eng. Am Ende hatten sowohl Inga als auch Leni 4,97 Meter stehen, sodass dass leichtere Gewicht für Leni entschied. Mit ihrer Hammerleistung von 16,22 Metern sicherte sie sich den Titel mit 1050 Punkten im Dreikampf.